Blackberry

E-Mails jederzeit und überall empfangen und verschicken: Der BlackBerry ist das Smartphone speziell zum Lesen und Schreiben von E-Mails. Die Netz-Verbindung wird dabei über GPRS bzw. EDGE, UMTS oder WLAN hergestellt. Neben der mobilen Kommunikation per E-Mail, Telefonie, SMS, MMS und Web-Browsing liegt der Schwerpunkt des BlackBerry auf der Verwaltung persönlicher Daten. Eine gute Ausstattung mit Adressbuch, Kalender, Aufgaben-Verwaltung und To-do-Listen unterstützt das persönliche Zeit-Management.

Eine Synchronisierung der Daten erfordert der BlackBerry bei Verwendung des BlackBerry Enterprise Servers nicht. In diesem Falle werden die Daten per Push-Dienst auf das Handy übertragen. So treffen nicht nur SMS und E-Mail zeitnah ein, auch Kalender- und Adressbuch-Einträge und Notizen werden automatisch synchronisiert. Der mobile Datenservice (MDS) ermöglicht es darüber hinaus, auch andere Daten aus dem Firmennetzwerk – beispielsweise aus ERP-Systemen oder Datenbanken – über den BlackBerry abzurufen. Die Datenmengen werden dabei bewusst klein gehalten und für das Endgerät komprimiert, können aber vom Nutzer bei Bedarf vollständig angefordert werden.

Nur original Blackberry-Endgeräte des kanadischen Herstellers RIM (Research In Motion) unterstützen in der momentanen Version alle Funktionen des BlackBerry Enterprise Servers. Nur wenige Geräte anderer Hersteller unterstützten die BlackBerry Funktionalität in Teilen, beispielsweise der Nokia E90 Communicator oder das Siemens SK65.

Die BlackBerry-Option kann beim Mobilfunk-Anbieter einfach hinzu gebucht werden – gegen eine bestimmte Grundgebühr für das beauftragte Datenvolumen. Da sich das BlackBerry insbesondere für geschäftliche Zwecke eignet, gibt es bei mehreren Mobilfunk-Anbietern neben der BlackBerry Enterprise-Variante auch Spezial-Angebote für Selbständige und kleine Unternehmen.